“Siddhartha” von Hermann Hesse (Rezension)

Der Autor Hermann Hesse (1877 -1962) war Schriftsteller, Dichter und Maler, und erlangte unter anderem mit seinem Roman “Siddhartha“* seinerzeit Bekanntheit. Als meistgelesenes Werk des 20. Jahrhunderts, wurde es weltweit in einer zweistelliger Millionenauflage gedruckt.

Hermann Hesse wuchs in behüteten Verhältnissen einer evangelischen Missionarsfamilie auf. Seine Mutter stammte gebürtig aus Indien und beide Eltern waren im Auftrag der Basler Mission in Indien tätig.

So spielt die Handlung des Romans auch im Indien des 6. Jahrhunderts vor Christus und erzählt in autobiografischer Weise die Geschichte des Brahmanen-Sohnes Siddhartha und seines Freundes Govinda. Beide verlassen in jungen Jahren Elternhaus und Heimat, und begeben sich auf die Suche nach Erkenntnis.

Siddharthas Vater war Priester und lehrte seinem Sohn die Veden, religiöse Gebote und Rituale. Schon früh erkannte er und die übrige Priesterschaft, dass Siddhartha zu höherem bestimmt war, nicht ahnend, dass sie es nie erfahren sollten.

Denn Siddhartha sah in den Lehren und in all den täglichen Gebeten und Waschungen keine Chance auf Erleuchtung und Erlösung aus dem ewigen Kreislauf. Schließlich ließ er alles hinter sich, um auf eigene Faust das Atman – das individuelle Selbst, die unzerstörbare, ewige Essenz des Geistes – zu finden. Sein treuer und ergebener Freund Govinda folgte ihm.

Beide bemüht das “Ich” zu überwinden, schließen sie sich zunächst den besitzlosen Bettelmönchen – den Samanas – an und hoffen durch Askese und Abwendung von allem Irdischen, Erleuchtung und Erlösung zu erlangen.

Siddhartha zeigt sich als wesentlich talentierter und erlangt mit der Überwindung von Hunger und Schmerz erstaunliche Fähigkeiten. Auch gelingt es ihm, sein Bewusstsein vom Körper zu lösen und frei wandern zu lassen. Doch das Atman findet er bei den Samanas nicht.

Die Freunde verlassen die Samanas und treffen schließlich auf Gautama Buddha und seine große Anhängerschaft. Doch während Siddhartha auch in den Lehren des Buddha keine Erfüllung sieht, verliert er seinen Freund an den Heiligen, der ergriffen von dessen Weisheit einer seiner Jünger wird.

Sie sollen sich erst viele Jahre später als Greisen wieder begegnen. Govinda noch immer ein Jünger des Buddah und Siddhartha mit einer schier unglaublichen und dramatischen Lebensgeschichte, der jedoch wie Buddha die Vollendung erlangt hat. Das erkennt auch Govinda und verneigt sich tief vor seinem einstigen Freund.

Resümee

Diese unglaubliche und dramatische Lebensgeschichte Siddharthas schildert der Autor in wirklich fesselnder und ergreifender Weise, welche aber auch immer wieder sehr zum Innehalten und Nachdenken bewegt.

Über allem steht die unendliche Frage nach dem wahren Sinn des Lebens. Eine alleingültige Antwort kann auch dieses Buch nicht geben, macht am Beispiel Siddharthas aber sehr deutlich, dass diese auch nicht in irgendeiner Lehre, Religion oder Institution zu finden ist.

Mit einer überaus wegweisenden Erkenntnis Siddharthas, möchte ich meine Rezension schließen und das Buch wärmstens weiterempfehlen:

“Ich habe an meinem Leibe und an meiner Seele erfahren, daß ich der Sünde sehr bedurfte, ich bedurfte der Wollust, des Strebens nach Gütern, der Eitelkeit, und bedurfte der schmählichsten Verzweiflung, um das Widerstreben aufgeben zu lernen, um die Welt lieben zu lernen, um sie nicht mehr mit irgendeiner von mir gewünschten, von mir eingebildeten Welt zu vergleichen, einer von mir ausgedachten Art der Vollkommenheit, sondern sie zu lassen, wie sie ist, und sie zu lieben, und ihr gerne anzugehören.”

Meine Wertung: (5 / 5)

Du möchtest das Buch kaufen oder weitere Rezensionen zu diesem Titel lesen? Klick hier!*

Hast Du eine andere Meinung zu diesem Buch oder möchtest Du dieser Rezension etwas hinzufügen? Gern darfst Du einen Kommentar oder Deine eigene Rezension beitragen und das Buch bewerten. Dafür steht Dir das nachfolgende Kommentarfeld zur Verfügung.

Buchdetails

Siddhartha von Hermann HesseFormat: Kindle Edition
Dateigröße: 758 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 137 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1492133140
Verlag: Re-Image Publishing (14. März 2017)
ASIN: B06XDDL7LT
Blick ins Buch *

Mehr von diesem Autor*

Opt In Image
Hier die neuesten Rezensionen abonnieren...
und als Dankeschön GRATIS DAZU, das E-Book "Der Durchbruch zu Deinem Erfolg" erhalten!

Garantiert kein Spam und keine Weitergabe!

...oder hier E-Book für 9,99 € kaufen

Frank Lindner

Frank Lindner

Als Autor dieser Rezension habe ich eine Vorliebe für Sachbücher und Ratgeber die meinen Horizont erweitern; und ich habe Freude daran, meine Leseeindrücke zu teilen. Ich bin unabhängig und schreibe daher völlig zwanglos und ohne den Anspruch auf Relevanz. Lange Zeit habe ich derartige Aufzeichnungen nur für mich persönlich verfasst. Jetzt lasse ich die Welt daran teilhaben.
Frank Lindner

* Werbung

Tagged , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Buchbewertung