„Gespräche mit Gott“ Band 1 von Neale Donald Walsch (Rezension)

Als das Leben des Autors Neale Donald Walsch aus den Fugen gerät – sein Haus niederbrennt, seine Ehe scheitert und er bei einem Autounfall schwer verletzt wird – wandte er sich in Wut und Verzweiflung mit einem Brief an Gott.

„Warum geht in meinem Leben soviel schief?
Was muß ich tun, um wieder Erfolg zu haben?
Warum klappt es in Beziehungen nicht?
Was habe ich nur getan, daß mir ein Leben voller Kampf und Anstrengung aufgebürdet wird?“

Zu seiner großen Verwunderung, bekam er eine Antwort. Eine ungwöhnliche Kraft erfasste plötzlich seinen Geist und zwang ihn weiterzuschreiben. Als er sich schließlich nicht mehr gegen diese Kraft wehrte, entwickelte sich ein umfangreicher und ungewöhnlicher Dialog*. Walsch stellte Fragen zu allen Bereichen des Lebens und bekam Antworten.

“Dieses Buch geht auf die meisten – wenn nicht alle – Fragen ein, die wir uns über das Leben und die Liebe, den Sinn und Zweck, die Menschen und Beziehungen, Gut und Böse, Schuld und Sünde, Vergebung und Erlösung, den Weg zu Gott und die Straße zur Hölle gestellt haben. Es spricht direkt die Themen Sex, Macht, Kinder, Ehe, Scheidung, Lebensaufgabe, Gesundheit, das Danach und das Davor des Jetzt an. Es befaßt sich mit Krieg und Frieden, Wissen und Nichtwissen, Geben und Nehmen, Freude und Leid. Es wirft einen Blick auf das Konkrete und Abstrakte, das Sichtbare und das Unsichtbare, die Wahrheit und die Unwahrheit.”

Resümee

Die Texte haben tatsächlich etwas Magisches und ich war beim Lesen ähnlich gefesselt, wie der Autor beim Schreiben. Man wird auf eine sehr außergewöhnliche Weise berührt und es fällt schwer, das Buch beiseite zu legen. Selbst komplexe Sachverhalte, werden mit viel Geduld, einfach und verständlich erklärt und man hat kaum Schwierigkeiten, den Ausführungen zu folgen. Dabei bewirken die Antworten Frieden und eine positive Einstellung zu den Dingen.

Bemerkenswert ist auch, dass hier kein Moralapostel predigt, wie in vergleichbaren Werken z.B. von Bertha Dudde, wo gebetsmühlenartig immer die gleichen Phrasen beschworen werden. Doch wie bei den Kundgaben von Dudde, stellt sich dem Leser auch bei Walsch die Frage, ob es sich wie behauptet, tatsächlich um Gottes Worte handelt? Wenn auch viele Erklärungen durchaus plausibel klingen und zunächst überzeugen, wird der kritische Verstand doch gelegentlich durch Widersprüche wachgerüttelt, die dann nicht zweifelsfrei beseitigt werden. Ohne die Erlebnisse des Autors in Abrede zu stellen, ist es denkbar, dass die Antworten durchaus aus einer anderen Quelle stammen, oder die Informationen durch den menschlichen Geist verwässert wurden.

Aus welcher Quelle die Worte auch stammen mögen, die Menschheit braucht ganz sicher nicht noch eine Auflage des “neuen Testaments”, oder gar eine neue Religion. Ein Blick in die Welt zeigt, wohin das führt. Ein neues Denken und ein neues Bewusstsein, sind jedoch ganz sicher nötig um eine Veränderung zum Positiven herbeizuführen. Nur unter diesem Aspekt, ist das Buch von Neal Donald Walsch auch eine ganz klare Lesempfehlung. Seine Organisationen sind es aus den genannten Gründen jedoch nicht. Vielmehr sollte der Leser sich animiert fühlen, sein eigenes Gespräch mit Gott zu suchen und dann Meister seines eigenen Lebens zu werden.

Meine Wertung: (5 / 5)

Du möchtest das Buch kaufen oder weitere Rezensionen zu diesem Titel lesen? Klick hier!*

Hast Du eine andere Meinung zu diesem Buch oder möchtest Du dieser Rezension etwas hinzufügen? Gern darfst Du einen Kommentar oder Deine eigene Rezension beitragen und das Buch bewerten. Dafür steht Dir das nachfolgende Kommentarfeld zur Verfügung.

Buchdetails

Verlag: Arkana (2. Dezember 2013)
Dateigröße der Kindle Edition: 829 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 321 Seiten
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
ISBN-10: 3442217865
ISBN-13: 978-3442217861
ASIN: B00GXOMS8Y
Blick ins Buch *

Mehr von diesem Autor*

Opt In Image
Hier weitere Rezensionen & Bewertungen per E-Mail abonnieren...
Selbstverständlich kostenlos und jederzeit problemlos abzubestellen.

Garantiert kein Spam und keine Weitergabe!!!

Frank Lindner

Frank Lindner

Als Autor dieser Rezension habe ich eine Vorliebe für Sachbücher und Ratgeber die meinen Horizont erweitern; und ich habe Freude daran, meine Leseeindrücke zu teilen. Ich bin unabhängig und schreibe daher völlig zwanglos und ohne den Anspruch auf Relevanz. Lange Zeit habe ich derartige Aufzeichnungen nur für mich persönlich verfasst. Jetzt lasse ich die Welt daran teilhaben.
Frank Lindner

* Werbung

Tagged , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Buchbewertung